Geräte

InfoClip «RUMBA»: Tipps für den Umgang mit dem Computer


Der Stromverbrauch der RUMBA-Einheiten wird hauptsächlich durch Elektrogeräte, Rechenzentren sowie die Belüftung verursacht. 2019 betrug der Verbrauch ca. 175 Millionen Kilowattstunden Strom. Das Einsparpotenzial ist gross und kann neben dem Beschaffen effizienter Geräte und konsequenten Betriebsoptimierungen auch gezielt durch die einzelnen Mitarbeitenden in ihrem täglichen Verhalten beeinflusst werden. Der sinnvolle Umgang mit den Elektrogeräten ist dabei entscheidend.

Im IKT Standard P026  werden Vorgaben für ökologische Kriterien beim Betrieb von IT-Standardprodukten definiert. Weitere Infos finden Sie hier.  

Wussten Sie, dass…

  • … das Versenden und Speichern einer Standard-E-Mail mit 1 MB Anhang im Durchschnitt etwa 10 UBPs (Umweltbelastungspunkte) entspricht? Zum Vergleich: Eine Autofahrt von 1 km entspricht 377 UBPs (RTS: PDF FR). Das ist enorm, da derzeit täglich fast 300 Milliarden E-Mails weltweit versendet und empfangen werden
    (Statista, EN).
  • … Sie Strom für 4 Mal Handy laden sparen können, wenn Sie den PC oder Laptop über Mittag in den Ruhemodus versetzen? Versetzen Sie Ihre Geräte auch während kurzer Pausen möglichst schnell in den Ruhemodus!
  • … Sie ca. 30 CHF/Jahr sparen können, wenn Sie das Gerät am Ende des Arbeitstages mit der RUMBA-Schaltmaus (Steckerleiste mit Netzschalter) komplett vom Strom nehmen?
  • … Sie mit der Energie, die einsparen, wenn Sie statt dem Aufzug die Treppe nutzen 3 Mal das Handy aufladen können? Je nach Art des Aufzugs kann eine Fahrt über 5 Stockwerke mit einer Last von rund 100 kg (= eine erwachsene Person und ein Kind) zwischen 0,02 kWh und 0,2 kWh benötigen. Das entspricht etwa dem Stromverbrauch eines Toasters, der 10 Minuten in Betrieb ist (Quelle: Energie Umwelt).
https://www.rumba.admin.ch/content/rumba/de/home/themen/strom/geraete.html